[REZENSION]: Edward Lee: Gewürm

Edward Lee ist viel zu klug, um das Thema mit dem ungeheuren Ekelpotenzial in eine ordinäre Schlachtplatte des Ekels zu verwandeln. Statt dessen liefert er einen hervorragenden, dichten, spannenden Wissenschafts-Thriller mit ausreichend vielen Momenten des Ekels und einem vollkommen überraschenden Twist. Meisterhaft, was er seiner Leserschaft da anbietet … weiter ->

[REZENSION]: Edward Lee: Porträt der Psychopathin als junge Frau

Inhalt: Eine Journalistin und eine Serienmörderin auf Kollisionskurs – von ihrer erschreckenden Verbindung ahnen die beiden nichts. Sie fesselt ihre Opfer ans Bett, klebt ihnen die Augen zu, zersticht ihre Trommelfelle und näht die Lippen zusammen. Dann trennt sie ihnen die Glieder ab. Nun hören und sehen sie nichts mehr. Sie können… weiter ->

[REZENSION]: Edward Lee, John Pelan: Shifters

Inhalt: Captain Jack Cordesman wird an den Schauplatz eines bestialischen Mordes gerufen. Der Tote wurde das Opfer eines Kannibalen. Neben den Bissspuren gibt es nur einen einzigen Hinweis: ein paar lange, rote Haare. Als diese Haare auch an weiteren Tatorten gefunden werden, wird klar, dass die Polizei von Seattle es… weiter ->

[REZENSION]: Edward Lee: Golem

Inhalt: Um die Unschuldigen zu schützen, formte man den Golem aus Flusslehm und erweckte ihn zum Leben. Das geschah vor Jahrhunderten. Aber jetzt wurden die uralten, mystischen Riten pervertiert und neue Golems geschaffen – dämonische Kreaturen, die vergewaltigen und morden. Nur ein junges Paar kann sie aufhalten. Doch die beiden… weiter ->