[REZENSION]: Edward Lee, John Pelan: Ein Kühlschrank voller Sperma

INHALT: Splatterspunk: Die kompletten Micah-Hays-Storys – die wahnwitzigen Possen über die sexuellen Eroberungen des abartigen Polizisten. Geschichten wie diese sind der Grund, dass Edward Lee als Meister des Extreme Horrors gilt – sie sind pornografisch und urkomisch, doch voller ekelerregendem Charme.

Edward Lee, John Pelan: Ein Kühlschrank voller Sperma [meine Rezension] … Paperback und eBook bei Festa …

Cover Festa: Edward Lee: Ein Kühlschrank voller SpermaREZENSION: Das ist Band 31 der Reihe Festa Extrem und Das Buch macht dem Namen der Reihe wirklich alle Ehre. Micah Hays und seine Sexabenteuer – wobei das ein viel zu schönes Wort für die Abartigkeiten ist, die hier geschildert werden. Einfach nur unfassbar.

Ich habe zwischendurch immer wieder schallend gelacht über die unglaublich absurden Erlebnisse und die saukomischen Dialoge zwischen Micah und dem Sheriff, die einen großten Teil ihrer Zeit damit verbringen, zu Tatorten zu fahren. Und auf diesen Fahrten quält Micah den Sheriff mit extrem anschaulichen Schilderungen von sexuellen Begegnungen, die dazu angetan sind, bei den Lesern des Buches Übelkeit und Ekel zu verursachen.

Geruchs- und geschmackssensitive Menschen werden mit dem Buch ihre liebe Not haben. Die im Buch geschilderten Geschmacklosigkeiten sind das genaue Gegenteil – sehr geschmacksintensiv, denn Micah ist der unbedingten Meinung, dass eine Muschi so richtig deftiges Aroma verbreiten muss. Jenseits aller Ekeleffekte ist das Buch aber auch eine Sammlung sehr cleverer Geschichten, die zum Teil mit hämischer Ironie auf sich selbst und ihre Absurdität verweisen.

Der Horror- und Gore-Faktor wurde hier zugunsten des kompletten, absoluten und totalen Gross-Out, des absoluten Ekels, sehr weit zurückgeschrauft. Eines von beiden ist gerade noch irgendwie verkraftbar, ich möchte ehrlich gesagt nicht einmal, dass ein derart abstoßendes Buch auch noch randvoll mit Splatter gefüllt ist. Das wäre wohl zu viel, um es zu verkraften. Die Stories sind gut geschrieben, die Titelgeschichte nimmt fast das halbe Buch in Anspruch. Überhaupt sind die Erzählungen auf eine Weise zusammengehängt, dass man eher das Gefühl hat, einen Roman zu lesen anstatt einem Storyband.

Was es übrigens mit besagtem Kühlschrank und seiner Füllung auf sich hat, das ist so unsäglich idiotisch und überfrachtet mit höhnischem Meta-Bezug, das man nur Bewunderung für diese Unverfrorenheit aufbringen kann. Lee scheißt sich echt absolut gar nichts. Und weil er Lee ist, kommt er locker damit durch.

Ein Kühlschrank voller Sperma ist ein zum Kotzen großartiges Buch.

Kurz gesagt:

  • absolut widerlich
  • stellenweise saukomisch
  • clevere Geschichten

Fazit: So einen Scheiß muss man echt gelesen haben – hervorragend.

Originaltitel: Splatterspunk; 1998; Festa Extrem Bd. 31, 11/2017; Seiten: 331; Übersetzung: Christian Jentzsch


Edward Lee, John Pelan: Ein Kühlschrank voller Sperma [meine Rezension] … Paperback und eBook bei Festa …


Edward Lee auf Kultplatz.net:

Edward Lee: Totenlust [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Edward Lee: White Trash Gothic [Rezension folgt] … eBook und Paperback bei Festa …

Edward Lee: Dahmer ist nicht tot [Rezension] … Kindle Edition und Paperback bei Amazon …

Edward Lee: Das Snuff Haus [Rezension] … eBook und Paperback bei Festa …

Edward Lee, John Pelan: Ein Kühlschrank voller Sperma [Rezension] … Paperback und eBook bei Festa …

Edward Lee: Der Hornbrecher [Rezension folgt] … eBook und Paperback bei Festa …

Edward Lee: Minotauress [Rezension folgt] … Kindle Edition bei Amazon und Paperback bei Festa …

Edward Lee: Goon [Rezension folgt]eBook und Paperback bei Festa …

Edward Lee: Gewürm [Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Edward Lee: Porträt der Psychopathin als junge Frau [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Mister Torso u.a. Extremitäten [Rezension]ebook und Paperback bei Festa …

Edward Lee: Shifters [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Haus der bösen Lust [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Höllenbote [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Golem [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Creekers [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Incubus [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Bighead [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Flesh Gothic [Rezension] als eBook und Print bei Amazon …

Edward Lee: Muschelknacker [Rezension] als eBook und Paperback bei Festa …

Edward Lee: Teratologe [Rezension] als eBook und Paperback bei Festa …

Edward Lee: Monstersperma [Rezension] als eBook und Paperback bei Festa …

Edward Lee: Das Schwein [Rezension] als eBook und Paperback bei Festa …


Der Beitrag [REZENSION]: Edward Lee, John Pelan: Ein Kühlschrank voller Sperma erschien zuerst auf Kultplatz.net


.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen