[ÜBERBLICK]: Rezensionen

Kultplatz-BarcodeKurze Vorbemerkung: ich habe das Zählen der Seitenzahlen aufgegeben. Es macht in Wahrheit nicht allzu viel Sinn. Um einen tatsächlichen, aussagekräftigen Wert zu bekommen, der den Umfang eines Buches darstellt, müsste man die Wörter zählen – das wäre der einzig sinnvolle Vergleich. 


Lese/Film/Serienjahr 2017: Per Ende Februar sind es jetzt 9 Romane und 19 Episoden aus zwei TV-Serien. Da lässt sich noch nicht viel sagen, ob das jetzt viel oder wenig ist. Erscheint mir sehr ok. Aber das Jahr hält noch ein paar Monate parat.


Lesejahr 2016: Mit 31.12.2016 sind es 45 Bücher. Nicht übel, wenn man bedenkt, wie viel Zeit inzwischen diverse Serien für sich beanspruchen. In meiner Statistik hat 2016 damit den 5. Platz errungen, gleichauf mit 2014, hinter 2010, 2011, 2012, 2013. Ist jetzt eher im mittleren Bereich. Nicht schlecht, aber nicht so toll. Die Konkurrenz der Serie (Stranger Things, Penny Dreadful, Better Call Saul, etc …) ist eben unübersehbar mächtiger geworden.


ab 20.07.2016: der neue Kindle eReader


Lesejahr 2015: Stand zum 31.12.: gerade mal 20 Bücher. Das ist sehr bescheiden, das schwächste Jahr seit langer Zeit – war auch das größte Chaos-Jahr seit ewig. Inzwischen finde ich wieder etwas mehr Zeit und Konzentration, es kann im kommenden Jahr nur besser werden.


Lesejahr 2014: Stand zum 31. Dezember: 45 Bücher mit 18.095 Seiten. Zwar nicht so viele Titel, besonders Sept. und Okt. haben viel Zeit gestohlen, dafür aber etliche wirklich gute, richtig dicke Werke …


Lesejahr 2013: Stand zum 31. Dezember: 54 Bücher mit 20676 Seiten, eines davon (mit 524 Seiten) scheint allerdings nicht in der Liste der Rezensionen auf, war ein älterer Titel… Oktober war ein extrem schwacher Lesemonat – die Ausrede: Nachwuchs! 🙂

Lesejahr 2012: Stand zum 31. Dezember: 62 Bücher mit 23125 Seiten. Im Vergleich zu 2011 um 15 Titel und knapp über 6000 Seiten weniger (mehr Arbeit).  Aber die Bilanz ist letztlich ganz ok.

Lesejahr 2011: Mit 31. Dezember sind 77 Bücher mit 29.428 Seiten gelesen und rezensiert. Ein beträchtlicher Teil davon hat mir richtig gut gefallen. Es gab nur wenige nicht so tolle Titel.

Lesejahr 2010: Immerhin 47 Bücher fertig gelesen. Ein paar Titel waren dabei, die habe ich mittendrin aufgegeben (und deshalb nicht besprochen). Aber insgesamt war die Bilanz erfreulich…

Lesejahr 2009: War mit 32 Titeln von der Menge her nicht so spannend – aber da habe ich eine gute Ausrede: Ich bin Vater geworden…

Lesejahr 2008: ziemlich bescheiden mit 31 geschafften Büchern. Eine Übersiedlung mit einem Haufen Bücher hat mich ziemlich ausgebremst. Man merkt auch, dass es mir da noch etwas an Übung beim Rezensieren gefehlt hat…

Lesejahr 2007: Oh Mann, gerade mal 15 Titel – das ist jämmerlich! Bescheidene Qualität der Besprechungen, der Anfänger ist deutlich erkennbar. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, warum 2007 nur so wenige Bücher…


World4You Webhosting


.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.