INHALT: Remy arbeitet als Tourguide in Carrow House. Sie führt Menschen durch das berüchtigte Spukhaus und erzählt ihnen von den Geschehnissen, die sich einst in diesen Mauern zutrugen.
Als eine Reisegruppe für eine ganze Woche einen Aufenthalt bucht, um die unheimlichen Phänomene zu untersuchen, hofft Remy, selbst endlich einige zu erleben. Und tatsächlich: Nach einer Séance nimmt die paranormale Energie so weit zu, dass Fenster zerbrechen und gespenstische Erscheinungen durch die Flure schreiten.
Dann stirbt einer der Gäste und Remy zieht die Möglichkeit in Betracht, dass der Geist des einstigen Eigentümers noch in den Hallen weilt: John Carrow. Und der war ein irrer Serienmörder …

BUCH: Originaltitel: The Carrow Haunt; 2018 / Festa Horror & Thriller 145; 09.2019 / Seiten: 416 / Übersetzung: Manfred Sanders / Buch beim Verlag ↗

Cover: Darcy Coates: Der Fluch von Carrow HouseREZENSION: Ein hervorragender Spukhaus-Roman. Erstklassig. Starke Stimmung, großartiges Setting, fesselnde Geschichte, interessante Charaktere. Spannend umgesetzt, einige Schockmomente, dichte Atmosphäre – eine Haunted-House Geschichte der allerfeinsten Sorte.

Die Autorin (wer auch immer sich hinter dem Pseudonym verbirgt) hat ein Glanzstück von Roman abgeliefert, das sich locker neben Shirley Jackson ins Regal stellen und strahlen kann. Sie hat das kleine Wunder vollbracht, die Rückblicke tatsächlich spannend und interessant zu schildern, was keine Selbstverständlichkeit darstellt.

Das Haus selbst ist ein ganz eigener Charakter, was darin geschieht ist teils unheimlich, teils überraschend brutal. Coates verzichtet auf explizite Gewalt, Splatter und deftigen Sex und keines davon wird vermisst, weil alles andere in den Bann zieht. Der Umfang des Romans ist relativ groß, aber keine Seite davon ist zu viel.

Der Schreibstil ist eher gehoben, sehr flüssig und setzt den Inhalt bildlich und fesselnd um. Es ist ein Ärgernis, diesen Roman zwischendurch zu unterbrechen, selbst wenn es nur für einen kurzen Gang auf die Toilette ist. Das Buch ist definitiv ein Page-Turner, der durch den Inhalt fesselt, das Tempo ist weder rasant noch langsam, sondern genau richtig.

Der Fluch von Carrow House ist auch ein überaus konzentriertes Buch. Es beschränkt sich in Sachen Schauplätze tatsächlich auf das Haus und das dazu gehörende Grundstück. Die Autorin versteht es ganz clever, die Personen dort festzusetzen und die Geschehnisse tatsächlich mit einer inneren Logik zu versehen.

Zusammenfassung:

  • Anspruch/Stil: ***** anspruchsvoll, spannend, fesselnd
  • Gewalt/Gore: *** wenige, wirkungsvolle Gewaltszenen
  • Sex/Perversion: * nicht nennenswert, nicht vermisst
  • Unterhaltungwert: ***** sehr hoch
  • Gesamteindruck: ***** hervorragender Spukhaus-Roman

Fazit: Ein Meisterwerk in Sachen Stimmung und Spannung – so muss ein Spukhaus-Roman sein!


Darcy Coates: Der Fluch von Carrow House [Rezension] … Kindle ↗ und Paperback ↗ bei Amazon …


Der Beitrag [REZENSION]: Darcy Coates: Der Fluch von Carrow House erschien am 30.06.2020 auf Kultplatz.net


Ausschnitt Cover: Darcy Coates: Der Fluch von Carrow House

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.