[REZENSION]: Peter Clines: Ex Helden

Peter Clines: Ex-Helden

Inhalt: Stealth. Gorgon. Regenerator. Cerberus. Zzzap. Mighty Dragon. Sie sind Helden, Wächter, Kämpfer für Gerechtigkeit. Mit ihren übermenschlichen Fähigkeiten sorgen sie in Los Angeles für Ordnung. Dann breiten sich durch eine Seuche lebende Tote über die ganze Welt aus. Trotz aller Bemühungen der Superhelden, der Polizei und des Militärs überrennen die hungrigen Zombies das Land. Unter dem Schutz der Superhelden finden einige Überlebende auf dem befestigten Gelände eines ehemaligen Hollywood-Studios Zuflucht. Aber die wandelnden Toten vor ihren Toren sind nicht die einzige Bedrohung. Auf der anderen Seite der Stadt wächst die Macht einer Gruppe, die nicht damit zufrieden ist, nur zu überleben … und sie besteht nicht aus Helden.

Peter Clines: Ex Helden

(OT: Ex-Heroes, 2010); mkrug Verlag 2012; ISBN: 978-3-902607-72-0; Seiten: ca. 293; Übersetzung: Michael Krug; Ausstattung: eBook; Print; Buch beim Verlag: hier (Verlag eingestellt)

Sehr lässiger Stoff. Clines verbindet zwei Subgenres zu einer gewitzten, überaus originellen Neuschöpfung. Er wirft einen Haufen bizarrer Superhelden mit allzu menschlichem Ursprung gegen einen Haufen Untoter, die durch die Gegend torkeln und Lebende beißen. Wobei sich alle handelnden Personen unbedingt darum bemühen, das Z-Wort nicht zu verwenden und die wandelnden Kadaver ausschließlich »Exe« zu nennen.

Die Verknüpfung von Superhelden und Zombies ist bemerkenswert gut gelungen, weil Clines geschickt und gut durchdacht vorführt, wie endgültig eine Zombieplage eigentlich ist und wie wenig selbst übermenschliche Kräfte dagegen ausrichten können – und wie fatal diese Dinge miteinander verknüpft sein können.

Außerdem hat er einen mehr als nur guten Ursprung für die Zombies gefunden, einen, der nicht auf andere Romane übertragbar ist und nur hier funktiniert – schlaues Kerlchen, der Autor. Das Buch aurbeitet auf zwei Zeitebenen, einmal im Jetzt und einemal zur Zeit des Ausbruchs, die aus verschiedenen Superhelden-Perspektiven geschildert wird.

Diese Erzählweise trägt einiges dazu bei, die Geschichte lebendig, spannend und voller Action zu halten und uns auch die Ursprünge und Beziehungen der Superhelden untereinander zu zeigen. Auf eine trockene, beiläufige Art macht sich das Buch auf liebevoll-spöttische Art über das Genre der Superhelden her, ohne je zur Komödie zu geraten. Clines behandelt seine Figuren mit Respekt und das ist eine der Stärken des Buches – wirklich skurrile Charaktere in eine echt beschissene Situation zu stopfen und zu schauen, was dabei rauskommt.

Für den Leser kommt dabei ein spannender, rundum unterhaltsamer Roman raus, der sowohl die Fans von Zombiegeschichten wie auch Fans von Superhelden zu befriedigen versteht. Die Geschichte spielt in Los Angeles und der Autor hatte wohl ein diebisches Vergnügen daran, einen ganzen Haufen Hollywoodstars als Zombies zu sehen.

Bei all den skurrilen und erheiternden Momenten ist das Buch aber auch ein Zombieroman, die Geschichte einer globalen Apokalypse und entsprechend hart, bissig und blutig geht es stellenweise zu, so wie es bei dieser Art Buch sein sollte.

Ex Helden ist ein rundum befriedigendes Buch, das genau die Dinge liefert, die man von einem Roman dieser Art erwartet: Tempo, Story, Witz, skurrile Momente, Brutalität, Zombiegemetzel, menschliche Abgründe.

Ich hatte mein Vergnügen an dem Buch und wer sich genau das erwartet – nämlich gut unterhalten zu werden ohne Anspruch darauf, die Weisheit der Welt in einem Zombieroman zu entdecken – der wird an der Lektüre von Ex Helden Gefallen finden.

Kurz gesagt:

  • origineller Genre-Mix
  • spannend erzählt
  • rundum gelungen

Fazit: lässige, spannende Geschichte


Peter Clines: Der Raum [meine Rezension] als eBook und Taschenbuch bei Amazon …

Peter Clines: Der Spalt [meine Rezension] als eBook und Taschenbuch bei Amazon …

Peter Clines: Paradox Bound […] engl. Original ab 09/2017 als eBook und Hardcover bei Amazon …

Peter Clines: Ex-Helden:  [meine Rezension] als eBook und Paperback bei Amazon …


Das Problem Ex-Helden: Hier sind wir inzwischen bei Bd. 5 einer Serie von der es bedauerlicherweise nur der 1. Band in eine Übersetzung geschafft hat. Darin geht es um Superhelden mit seltsamen Kräften, die widerwillig und verhasst zu Rettern der Menschheit wurden. Und es geht um Zombies. Diese Melange liest sich zügig und zeigt deutlich den Sinn für Absurdität, den der Autor genüsslich in Der Spalt auslebt. Ich kann Bd. 1 allen Lesern empfehlen, die Superhelden mögen und Zombie-Romane schätzen. Bei den Fortsetzungen … sorry, nicht gelesen.

Das zweite Problem ist, dass es im englischen Original derzeit nur den Sammelband mit den Romanen 1-4 gibt – und den nur als eBook! Bd. 5 ist extra erhältlich.

Die Reihenfolge:

Bd. 1: Ex-Heroes; Bd. 2: Ex-Patriots; Bd, 3: Ex-Communication; Bd. 4: Ex-Purgatory – gesammelt in: An Ex-Heroes Collection … als eBook bei Amazon …

Bd. 5: Ex-Isle … als eBook und Taschenbuch bei Amazon …


.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen