[REZENSION]: Peter Clines: Der Raum

Originaltitel: 14 (Permuted Press, 2012); Heyne 05/2017; Seiten: 592; Übersetzung: Marcel Häußler; Ausstattung: Taschenbuch, eBook

Inhalt:

Nate hasst seinen Job, ist ständig pleite und Dauersingle. Der einzige ichtblick in seinem Leben ist seine neue Wohnung: Die Lage ist zentral, die Miete erstaunlich niedrig und die Nachbarn sind nett. Wen kümmert es da schon groß, dass Nate ein oder zwei Dinge in seiner Wohnung merkwürdig vorkommen, wie zum Beispiel die Türen, die sich nicht öffnen lassen, oder die riesigen Kakerlaken in seiner Küche, die im Dunkeln zu leuchten scheinen. Bald muss Nate jedoch feststellen, dass sich hinter den verschlossenen Türen dunkle Geheimnisse verbergen – und der Albtraum beginnt …

Rezension:

Peter Clines ist ein großartiger Entertainer. Seine Romane sind durchwegs sehr unterhaltsam und mitreißend. Der Raum ist vollgestopft mit großartig-absurden Ideen, die geradezu kindliche Begeisterung wecken können. Seine Figuren sind sehr sympathisch. Der Autor erzählt die Geschichte in hohem Tempo, mit sicheren Gespür für Spannung und Witz. Das Buch ist trotz des beträchtlichen Umfangs schnell zu Ende und bei aller Befriedigung wünscht man sich doch, die Geschichte könnte noch eine Weile weitergehen.

Der Raum ist ein Science-Thriller, der das, was er tun soll, perfekt beherrscht: Er liefert spannende und schräg-originelle Unterhaltung. 

Der Spalt, der zwar bei uns zuerst erschien, aber nach diesem Roman entstand, ist tatsächlich mit diesem Buch verknüpft. Es gibt Elemente, die in beiden Büchern eine Rolle spielen, unverkennbar sogar.  Das mag von Bedeutung sein oder nicht – Clines hat an einer Stelle (finde ich jetzt nicht mehr, shit) gemeint, die Bücher wären unabhängig von einander), und er liebt es unverkennbar, seine Bücher mit Zitaten zu würzen. Also ist es egal. Aber da Der Spalt sowieso ein Knaller von Roman ist, macht es doppelt Vergnügen, beide Romane gelesen zu haben und damit zu spielen, wie dieses verbindende Element ausgebaut werden kann. Es ist mächtig und gigantisch und irgendwie bin ich sicher, der gute Mann ist ohnehin damit beschäftigt.

Im September 2017 erscheint sein neuer Roman, Paradox Bound. Die Geschichte klingt wunderbar durchgeknallt und könnte auch mit Der Spalt und Der Raum verbunden sein. Aber ob sie es ist, werden wir ab dann in Erfahrung bringen.

Der Raum ist ein großartiges Buch, das eine winzige Schwäche hat, die absolut typisch für Peter Clines ist und die er, so scheint es, aus seiner Arbeit für Filme, mit übernommen hat. Er neigt etwas zu überhasteten Enden, ganz so, als wäre er unsicher, wie er aus der Geschichte wieder rauskommt. Aber das ist marginal und tut dem Vergnügen des Romans keinen Abbruch.

Die Figuren sind doch so so sympathisch, dass ich mir gewünscht hätte, zu erfahren, wie es ihnen nach Ende der Geschichte weiter ergangen ist. Der Autor hat das Buch zwar zu einem befriedigen Ende gebracht, aber irgendwie eine Hintertür für eine mögliche Rückkehr offen gelassen. Sehr nett und fies. Alles in allem hatte ich einen großen Spaß mit dem Buch und das ist genau das, worauf es ankommt.

Der Raum ist vergnügliche Lektüre für den Strand, die Almhütte und für Balkonien.

Kurz gesagt:

  • sehr spannend
  • gewitzt und originell
  • extrem sympathisch

Fazit: köstliche Unterhaltung


Peter Clines: Der Raum [meine Rezension] als eBook und Taschenbuch bei Amazon …

Peter Clines: Der Spalt [meine Rezension] als eBook und Taschenbuch bei Amazon …

Peter Clines: Paradox Bound […] engl. Original ab 09/2017 als eBook und Hardcover bei Amazon …

Peter Clines: Ex-Helden:  [meine Rezension] als eBook und Paperback bei Amazon …


Das Problem Ex-Helden: Hier sind wir inzwischen bei Bd. 5 einer Serie von der es bedauerlicherweise nur der 1. Band in eine Übersetzung geschafft hat. Darin geht es um Superhelden mit seltsamen Kräften, die widerwillig und verhasst zu Rettern der Menschheit wurden. Und es geht um Zombies. Diese Melange liest sich zügig und zeigt deutlich den Sinn für Absurdität, den der Autor genüsslich in Der Spalt auslebt. Ich kann Bd. 1 allen Lesern empfehlen, die Superhelden mögen und Zombie-Romane schätzen. Bei den Fortsetzungen … sorry, nicht gelesen.

Das zweite Problem ist, dass es im englischen Original derzeit nur den Sammelband mit den Romanen 1-4 gibt – und den nur als eBook! Bd. 5 ist extra erhältlich.

Die Reihenfolge:

Bd. 1: Ex-Heroes; Bd. 2: Ex-Patriots; Bd, 3: Ex-Communication; Bd. 4: Ex-Purgatory – gesammelt in: An Ex-Heroes Collection … als eBook bei Amazon …

Bd. 5: Ex-Isle … als eBook und Taschenbuch bei Amazon …


Der Beitrag [REZENSION]: Peter Clines: Der Raum erschien zuerst auf Kultplatz.net


.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz