[R.I.P.]: Bill Paxton, stiller Star

Bill Paxton - Foto: Gage SkidmoreBill Paxton. 17.05.1955 – 25.02.2017. Als Todesursache werden Komplikationen in Folge einer Operation genannt. Paxton war ein vielseitiger und vielbeschäftigter Schauspieler – berühmt wurde er vor allem durch seine Rolle als Private Hudson in Aliens.

Höhepunkte seiner Karriere waren unter anderem Near Dark von Kathryn Bigelow, True Lies von James Cameron, Aliens von James Cameron, Titanic von James Cameron, Ein ganz einfacher Plan von Sam Raimi, Haywire von Steven Soderbergh und vieles mehr. 2001 inszenierte er mit sich selbst in der Hauptrolle den Horrorfilm Frailty.

Eine seiner letzten Rollen hatte er in der Marvel Serie Agents of S.H.I.E.L.D. Paxton war selbst in Nebenrollen sehr präsent und brachte oft herzlichen Humor in seine Figuren ein, wenn es angemessen schien.

Sein Tod ist tragisch und viel zu frühzeitig.

requiescat in pace


Foto Bill Paxton: Gage Skidmore [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons


Der Beitrag [R.I.P.]: Bill Paxton, stiller Star erschien zuerst auf Kultplatz.net


.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen