29/01/2023

Kultplatz.net

Manchmal denke ich, deshalb könnte ich sein

[AUTORENINFO]: Kristina Schwartz

Kristina Schwartz ist Erotik-Autorin und lebt in Wien. Sie hat ein paar kurze Fragen beantwortet ...

Kristina Schwartz (Website) schreibt erotische Romane mit SM-Gehalt.

cover_schwartz_joe-und-johannaBiographische Notizen: Auf die Frage nach ihrer Tätigkeit blinzelt sie durch dichte, schwarze Wimpern und grinst: „Ich mache in Fetish, Bondage und Fantasy – buchstäblich.“ Kristina begann English und Spanisch zu studieren, später absolvierte sie eine Ausbildung zur Buchhalterin. Als die Monotonie der Arbeit (in einer Kanzlei für Steuerberatung) ihrem Körper die Lebensgeister auszusaugen schien, kündigte sie kurzer Hand ihren Job und ging für einige Monate nach Südamerika. Dort lernte sie ihre Freundin und spätere Lebensgefährtin kennen – und lieben.

Nach ihrer Rückkehr begann sie das zu tun, was sie immer schon tun wollte – Geschichten erzählen. Geschichten von Menschen, die sich nicht vom Mainstream mitreißen lassen, die ihren eigenen Willen haben, eigene Wünsche, Träume und Sehnsüchte. Und denen es von Zeit zu Zeit auch gelingt diese zu verwirklichen und auszuleben.

„Es ist mir ein Bedürfnis zu schreiben, Erlebtes und Fantasievolles/Fantastisches aus den Fesseln meines Geistes zu befreien und in den Protagonistinnen meiner Bücher zum Leben zu erwecken.“ Neben ihrer Tätigkeit als Autorin erotischer Romane malt sie Bilder in Öl und Acryl. Sie lebt und arbeitet in Wien.

F: Wie hat es dich zur erotischen Literatur verschlagen?

Irgendwann, vielleicht ist das jetzt 10 Jahre her, hab ich festgestellt, dass ich die Dinge die mich beschäftigten, nicht mehr nur in meinem Kopf herumtragen konnte. Ich musste sie formulieren und niederschreiben und dann … hätt ich es früher wo gehört oder gelesen, hätt ich es als leeres Geschwafel abgetan, aber bei mir war es genau so – die Dinge bekamen plötzlich ein Eigenleben, die Protagonistinnen ihren eigenen Willen.

cover_schwartz_gwendolineF: Muss man das, worüber man schreibt, auch am eigenen Leib erfahren haben?

Nicht unbedingt, aber es schadet auch nicht. [lacht] Nein, im Ernst. Unterwerfung und Bondage sind – sofern frau fähig ist sich darauf einzulassen – eine faszinierende Sache. Es kann so entspannend und befreiend sein, die Verantwortung für sich und den eigenen Körper abzugeben. Zumindest vorübergehend.

F: Gibt es Leser, die versuchen, Kontakt zu dir aufzunehmen und wie gehst du damit um?

Ich hatte früher einen facebook-Account, da hatte ich ein paar nette Chats mit Gleichgesinnten. Aber meine Gemälde fanden dort mehr Anklang als meine Bücher. [lacht] Vielleicht leg ich wiedermal ein fb-Profil an, aber sich täglich darum zu kümmern kostet sehr viel Zeit, die fehlt mir dann beim Schreiben.

F: Wie lange schreibst du – ungefähr – an einem Roman und wann erscheint der nächste Titel?

Meine Romane die bisher alle so um die 50.000 Wörter haben, schreib ich in ungefähr 3 bis 4 Monaten. Das Korrigieren (als Selfpublisherin) und kontrollieren auf logische Fehler nimmt dann noch einmal diese Zeit in Anspruch. Dann kommt noch die Suche nach einem ansprechenden Cover.

cover_schwartz_harrietDer nächste Titel …? [seufzt] Ich plane eine Serie von Geschichten über die Fantasien von Frauen. Das first Draft der ersten Geschichte ist schon beinah fertig. Die Rahmenhandlung hab ich in Form eines Interviews konzipiert, wobei mir die Rolle der Interviewerin und Autorin zufällt. Die Perspektive ist nicht ganz einfach, weil es ja zwei Ich-Erzählerinnen gibt – mich und die Frau, die mir ihre Träume und Fantasien schildert.

November 2016 wär ein nettes Erscheinungsdatum, hab aber keine Ahnung ob der Termin realistisch ist [schmunzelt].  Dann hab ich auch noch die Neuauflage meines ersten Buches “Gefesselte Lust” geplant.

F: Was liest du privat?

Beinah alles. Klassiker, Erotik, Thriller, Suspense. Philosophie fasziniert mich auch total, aber nicht jeder Autor ist auch für mich lesbar.

F: Welcher erotische Roman hat dich besonders beeindruckt und warum?

Sarahs Lust” von Regina Hoffmann hat mich im wahrsten Sinn des Wortes gefesselt. Da gehts, wenn ich mich jetzt richtig erinnere, um die SM-Beziehung zweier Frauen. Wie die Autorin die Protagonistinnen schildert, das hat schon was.


cover_schwartz_gefesselte-lustBd. 1: Kristina Schwartz: Joe & Johanna – Fesselndes Erbe … als eBook und Print bei Amazon …

Bd. 2: Kristina Schwartz: Harriet – Verschnürt verführt … als eBook und Print bei Amazon …

Bd. 3: Kristina Schwartz: Gwendoline – Opfer süßer Lust … als eBook und Print bei Amazon …

Kristina Schwartz: Gefesselte Lust – Die Therapeutin und das Model … als eBook und Print bei Amazon …


Regina Hoffman; Sarahs Lust … als Print bei Amazon …


.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen