[REZENSION]: Tim Curran: Feuertod

Inhalt: Sei leise. Ganz leise. Kein Geräusch. Sie sehen dich nämlich nicht. Aber sie können dich hören. Eine glühende Höllenbrunst aus radioaktivem Staub hat sie auf unsere Welt geführt. Sie brennen dir das Fleisch von den Knochen, sobald sie dich berühren. Hörst du sie? Sie kommen, gierig auf alles, was sich bewegt … und atmet.
Sei leise. Ganz leise. Wehe, du schreist …

Tim Curran: Feuertod [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Cover Festa: Tim Curran: FeuertodTim Curran: Feuertod

(OT: Afterburn); Festa 01/2016; Paperback 93; ISBN: 978-3-86552-424-9; Seiten: 256; Übersetzung: Maximilian Thedus; Ausstattung: Lederoptik; Buch bei Festa

ALTER! Diese Detailexzesse bei der Schilderung von Körpern, die von Flammen verwüstet werden, die explodierenden, rausploppenden Augen, das zerfließende Fleisch und blubbernde Körperfett … Curran greift tief in die Suppe und schöpft alles raus, was er an Ekel finden kann und das ist beileibe nicht wenig und sehr … rülps.

Die Geschichte selbst ist ein B-Movie im Stil der Horror-SF-Filme der 1980er Jahre. Die Nacht der Creeps, Der Blob, in diese Richtung. Funny shit, schlicht und ergreifend. Der Roman ist ein gelungenes Update in Stil und Stimmung der alten Filme. Ich glaube, Tim Curran hatte viel Spaß bei dem Buch und das merkt man.

Er feuert munter drauflos, kümmert sich hauptsächlich um die möglichst detaillierte Beschreibung menschlicher Körper in allen möglichen Graden der Zerstörung. Darin ist er Meister -> siehe seine Story in Kannibalen. Siehe den großartigen Ziegelstein von Roman namens Dead Sea. Oder auch Zerfleischt. Der Mann kann, wenn er will. Und er will immer!

Man riecht die Sauereien im Buch sogar, da kann einem tatsächlich ein klein wenig flau im Magen werden. Rülps. Was die Handlung angeht, die reduziert sich auf eine Kleinstadt, eine Nacht, die Bevölkerung – Paranoia und Wahnsinn. Perfekt. Alles passt zusammen, ist wohl ausgewogen und dient dazu, das Hauptelement der Geschichte zu unterstützen – die grausigen Tode.

Feuertod ist ein spannendes Hochgeschwindigkeitsmassaker. Rein in den Asbestanzug und ran ans Buch!

Kurz gesagt:

  • ultrabrutal
  • rasant und unterhaltsam
  • nahezu geruchsintensiv

Fazit: Ein Schlachtfest der Extraklasse.


Tim Curran: Feuertod [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …


Tim Curran: Die Wiedererweckten des Herbert West [meine Rezension] … Kindle Edition und Paperback bei Amazon …

Tim Curran: Kopfjäger [meine Rezension] als Kindle Edition  bei Amazon …

Tim Curran: Blackout [meine Rezension] als Kindle Edition und Taschenbuch bei Amazon …

Tim Curran: Leviathan [meine Rezension] als Kindle Edition und Taschenbuch bei Amazon …

Tim Curran: Skull Moon  [meine Rezension] als Kindle Edition und Taschenbuch bei Amazon …

Tim Curran: Skin Medicine  [Rezension ausständig] als Kindle Edition und Taschenbuch bei Amazon …

Tim Curran: Der Leichenkönig [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Tim Curran: Nightcrawlers [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Tim Curran: American Wasteland [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Tim Curran: Feuertod [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Tim Curran: Dead Sea [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Tim Curran: Zerfleischt [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Tim Curran: Verseucht [meine Rezension] als Kindle Edition und Print bei Amazon …

Frank Festa (Hrsg.): Kannibalen [meine Rezension(mit extremer Story von Tim Curran) als Print bei Amazon …


.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen