Inhalt: Sie ist eine Lamia – eine Verschlingerin der Seelen. Jakes Bruder hat eine neue Freundin: Myra. Sie ist wunderschön, aber auch seltsam. Als Jake herausfindet, dass ein Mann nach dem anderen in Myras Bett landet, ist er kaum überrascht, denn er hält sie für abgrundtief verdorben. Das spürt er einfach. Doch dass Myra die Männer sexuell regelrecht versklavt, verschlägt ihm den Atem. Als ihm jemand erzählt, Myra sei jahrhundertealt und reiße jungen Männern bei lebendigem Leib die Seelen aus der Brust, lacht Jake keineswegs: Diese Kreatur ist wirklich unmenschlich geil … geil auf ihn …

Bryan Smith: Seelenfresser [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

REZENSION: Bryan Smith: Seelenfresser

(OT: Soultaker; 2009) Festa Horror Tb 1541, 2012; ISBN: 978-3-86552-141-5; Übersetzung: Manfred Sanders; Seiten: 343; Ausstattung: Taschenbuch; Buch bei Festa: hier

Cover Festa: Bryan Smith: SeelenfresserDas Buch ist eine sexy Bestie. Was für ein bitterböses, unbarmherziges, bluttriefendes Massaker von einer Geschichte. Herrlich.

Nach Verkommen die nächste schallende Ohrfeige für zarte Gemüter, die immer noch an das Gute im Menschen glauben. Nein, ihr Lieben, das ist nichts Gutes. Es gibt nur ein paar freundliche Momente, die rasch wieder von der tiefschwarzen Realität ausgelöscht werden. Mehr ist da nicht.

Wieder einmal lernen wir – es gibt nicht viel widerlicheres als den Menschen. Unabhängig von sozialem Status, Bildung und Vermögen. In jedem von uns steckt ein kleiner Perverser, ein Sadist, ein Ekel. Und Bryan Smith hat das gruselige Talent, uns die Widerlichkeit in uns selbst gekonnt unter die Nase zu reiben.

Seelenfresser ist eine Kneippkur aus geiler Erotik und brutaler Gewalt. Hart, schnell und fesselnd. Gut geschrieben und ohne Rücksicht auf Irgendwas erzählt der Autor mit gnadenloser Konsequenz seine Geschichte, vom anmachenden Anfang bis zum beinharten Schluss.

Das Setting ist klassisch. Der Erfolgreiche, der in die Kleinstadt seiner Kindheit zurückkehrt und ziemlich schnell in die übermächtige Abwärtsspirale gezogen wird. Das High School Gezicke. Die verborgenen Perversionen. Die Übermacht, die all diese Dinge in Blut und Eingeweide tränkt, bis alles zu einem unentwirrbaren Brei aus Fleisch und Körpersäften zusammenfließt. Lecker.

Auch mit diesem zweiten bei uns veröffentlichten Buch empfiehlt sich Bryan Smith wärmstens als Autor für den ganz harten Stoff. Nur weiter so, in der Qualität macht das richtig viel Freude.

Es war mir absolut ein Vergnügen, Seelenfresser zu lesen. Das Buch sei hiermit wärmstens empfohlen.

Kurz gesagt:

  • geil
  • hart
  • packend

Fazit: Spitzenhorror!


Bryan Smith: Seelenfresser [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …


Bryan Smith auf Kultplatz.net:

Bryan Smith: Reborn [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Die Freakshow [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Verrottet [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Abschaum [Depraved Bd. 02] [Rezension] Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Verkommen [Depraved Bd. 01] [Rezension] …  Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Blutgeil [Roxie Bd. 02] [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Todesgeil [Roxie Bd. 01] [Rezension] …  Paperbackund Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Seelenfresser [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Rock and Roll Zombies … [Rezension] Paperback und eBook nur bei Festa …

Bryan Smith: Herrin des Blutes [Bd. 02] [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Haus des Blutes [Bd. 01] [Rezension] Paperback und Kindle Edition bei Amazon …

Bryan Smith: Die Finsteren [Rezension] … Paperback und Kindle Edition bei Amazon …


.