21/10/2021

Kultplatz.net

Manchmal denke ich, deshalb könnte ich sein

[REZENSION]: Matt Shaw: Perverse Schweine

Header: Matt Shaw: Perverse Schweine, Festa Verlag
Wie weit würdest du gehen, um zu überleben? ...

INHALT: Nachdem Atombomben die Erde zerfetzten … Alles zur Hölle ging … Keine Gesetze mehr gelten … Wie weit würdest du gehen, um zu überleben? Der Verfall einer Familie.

BUCH: Originaltitel: Sick Bastards, 2014 / Festa Extrem Bd. 24 / 01/2017 / Seiten: 256 / Übersetzung: Iris Bachmeier … … PaperbackeBook … bei Festa …

Cover: Matt Shaw: Perverse Schweine, Festa VerlagREZENSION: Nun, nachdem die erste, absolut passende Beschreibung für dieses Buch, zugleich ein gewaltiger Spoiler wäre, verzichte ich darauf. Perverse Schweine ist eine Art Mogelpackung und ein überaus bösartiges Buch. Matt Shaw spielt sich mit Inzest, Kannibalismus, Sadismus jeglicher Art und anderen hübschen Spielarten dessen, was man allgemein als pervers nennen möchte – wobei die größte Perversion eben jener Spoiler ist.

Die Natur des Romans und der Figuren ist von einer Art, die es schwer macht, für irgendeine der Hauptfiguren Sympathiewerte aufzubringen. Es sind alles Arschlöcher. Und Schweine. Matt Shaws Stil ist eher rau, ungeschliffen könnte man auch sagen. Kurze, auf das Wesentliche konzentrierte Sätze, eine ebensolche Handlung. Keine Abschweifungen, Sparsamkeit in den Details, reduziert auf das, was von Bedeutung ist. Kann man mögen, weil es Bücher von überschaubarem Umfang liefert, kann aber zwischendurch auch nerven, weil es oberflächlich wirkt.

Perverse Schweine ist jetzt nicht wirklich ein großes Meisterwerk, aber: Es ist ein sagenhaft bösartiges Buch. Und das in einem beachtlichen Umfang. Muss man auch mal schaffen.

Zusammenfassung:

  • Anspruch/Stil: *** gradlinig erzählt, stilistisch eher einfach
  • Gewalt/Gore: ***** Vollgas in jeglicher Hinsicht
  • Sex/Perversion: ***** Völlig abgedreht, überdreht, pornografisch, stellenweise abstoßend
  • Unterhaltungwert: ***** hoch, wenn man derbe Ekel-Splatter-Pornos mag
  • Gesamteindruck: **** grundsätzlich nicht schlecht, mit einem kleinen “aber”

Kurz gesagt: Wären die Figuren sympathischer, wäre das Buch rundum ein totaler Knaller …


Matt Shaw: Perverse Schweine [Rezension] … PaperbackeBook … bei Festa …


Matt Shaw bei Kultplatz.net:

Matt Shaw: Splatter Punk [Rezension] … Paperback und eBook beim Verlag …

Matt Shaw, Wrath James White: Boys Night [Rezension] … Paperback und eBook beim Verlag … 

Matt Shaw: Monster [Rezension] … PaperbackeBook … bei Festa …

Matt Shaw: Porno [Rezension] … PaperbackeBook … bei Festa …

Matt Shaw: Perverse Schweine [Rezension] … PaperbackeBook … bei Festa …

Matt Shaw: Extreme Horror [Rezension] … engl. eBook und Taschenbuch bei Amazon …


Der Beitrag [REZENSION]: Matt Shaw: Perverse Schweine erschien am 18.05.2020 auf Kultplatz.net


.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen