INHALT: In der Vorweihnachtszeit richtet eine Paketbombe an einer Schule nahe Pittsburgh ein Massaker an. Kinder sterben. Holly Gibney verfolgt die furchtbaren Nachrichten im Fernsehen. Der Reporter vor Ort erinnert sie an den gestaltwandlerischen Outsider, den sie glaubt vor nicht allzu langer Zeit zur Strecke gebracht zu haben. Ist jene monströse, sich von Furcht nährende Kreatur wiedererwacht?

Die titelgebende Geschichte »Blutige Nachrichten« – eine Stand-alone-Fortsetzung des Bestsellers »Der Outsider« – ist nur einer von vier Kurzromanen in Stephen Kings neuer Kollektion, die uns an so fürchterliche wie faszinierende Orte entführt. Mit einem Nachwort des Autors zur Entstehung jeder einzelnen Geschichte.

BUCH: Originaltitel: If it bleeds, 2020 / Verlag: Heyne 08.2020 / Übersetzung: Bernhard Kleinschmidt / Seiten: 560 / Buch erhältlich als Hardcover ↗ und Kindle ↗ und CD ↗ und Audible ↗ bei Amazon …

Cover: Stephen King - Blutige NachrichtenREZENSION: Vier kurze King-Romane, so könnte man diese Novellen-Sammlung auch bezeichnen. Formell fühle ich mich mit dieser Ausgabe an die frühe Sammlung Frühling, Sommer, Herbst und Tod erinnert, die immerhin Stand by Me und Shawhank Redemption beinhaltet hatte. Inhaltlich ist Blutige Nachrichten anders und durchaus überraschend gelagert. Dass die Film/Serien-Rechte vergeben sind, ist schon fast selbstredend.

Mr. Harrigans Telefon ist eine sehr typische King-Geschichte um ein Kind, das über eine harmlose Tat in eine sehr merkwürdige Situation gerät. Stimmungsvoll unheimlich, eigentlich recht sanft, sehr schöne … ja, auch eine Art von Coming-of-Age Geschichte, wie sie King so gern schreibt und exzellent beherrscht. Das ist vertrautes Terrain zum Wohlfühlen. Über die Geschichte lässt sich nichts Negatives sagen. Diese Geschichte wird von von den Horror-Spezialisten bei Blumhouse Productions für Netflix produziert.

Chucks Leben ist ein völlig bizarrer Trip, den ich als Science Fiction sehe. Innovativ und schräg, als hätte King lustige bunte Pillen eingeworfen und drauflos geschrieben. Eine durchgeknallte Art von Kopfkino, wie es vor einigen Jahrzehnten nicht so unüblich war. Wenngleich inhaltlich völlig anders, so spukt mir in diesem Zusammenhang Daniel Keyes mit seinem Meisterwerk Blumen für Algernon durch den Kopf, oder auch Ich bin Harlie von David Gerrold – und natürlich das eine oder andere Werk von Philip K. Dick oder auch, ja, ein Harlan Ellison. Dass diese Geschichte für die Verfilmung bei Darren Aronovsky gelandet ist, passt perfekt.

Blutige Nachrichten ist eine Holly Gibney Geschichte. Gibney sind wir erstmals bei Mr. Mercedes begegnet und zuletzt in Outsider. King hat einen Narren an ihr gefressen und eine richtig gute Story abgeliefert, eine paranoide Geschichte, die denselben Wurzeln entspringt wie der Roman The Body Snatchers (Die Körperfresser kommen) von Jack Finney, wiederum inhaltlich anders, aber ein Kind desselben Geistes. Ich mag die Story, sie hätte aber nicht zwingend eine Holly-Geschichte sein müssen, ist aber eine tadellose Ergänzung zum Outsider. Naheliegend ist hier eine Verfilmung durch HBO, die schon Outsider zur Serie gemacht haben.

Ratte lehnt sich auf gewisse Weise bei Shining an, auch hier gilt, natürlich in einer Variation, aber demselben Grundmuster folgend. Der Schriftsteller, der in der Einsamkeit ein paar Probleme im Kopf bekommt. Das ist die vielleicht schwächste Novelle des Buches, was sie immer noch solide, unterhaltsam und befriedigend macht. Aber der Zündfunken hier ist der kleinste. Sehr schräg sind hier die Filmrechte vergeben – Ben Stiller hat sie erworben und will produzieren, die Hauptrolle spielen und Regie führen.

Blutige Nachrichten ist schräg, spannend und stimmungsvoll. Wieder einmal zeigt sich, dass King auch mit weniger Umfang als seinen Ziegelsteinen richtig guten Stoff abliefert, so er sich konzentriert. Sehr gute und kurzweilige Unterhaltung garantiert.

Zusammenfassung:

  • Anspruch/Stil: **** King ist stilsicher
  • Gewalt/Gore: **** hat stärkere Momente
  • Sex/Perversion: * gibt es eigentlich nicht
  • Unterhaltungwert: **** absolut gegeben
  • Gesamteindruck: **** verdammt gute Kurzromane

Kurz gesagt: King bietet wieder einmal hervorragende Unterhaltung und einen sehr schrägen Gehirn-Trip dazu!


Stephen King: Blutige Nachrichten [Rezension] … Hardcover ↗Kindle ↗CD ↗Audible ↗ … bei Amazon … 


Stephen King auf Kultplatz.net:

Stephen King: Blutige Nachrichten [Rezension] … Hardcover ↗Kindle ↗CD ↗Audible ↗ … bei Amazon … 

Stephen King: Das Institut [Rezension] … Hardcover ↗Kindle ↗Hörbuch ↗CD ↗ … bei Amazon …

Stephen King: Erhebung [Rezension] … Hardcover ↗Kindle ↗Audible ↗CD ↗ … bei Amazon …

Stephen King: Der Outsider [Rezension] … Hardcover ↗Taschenbuch ↗Kindle ↗ … bei Amazon …

Stephen King & Owen King: Sleeping Beauties [keine Rezension] … Taschenbuch ↗Kindle ↗ … bei Amazon …

Stephen King: Gwendys Wunschkasten [Rezension] … Hardcover ↗Kindle ↗ … bei Amazon …

Bill Hodges 3: Stephen King: Mind Control [Rezension] … Paperback ↗Kindle ↗CD ↗ … bei Amazon …

Bill Hodges 2: Stephen King: Finderlohn [Rezension] … Paperback ↗Kindle ↗CD ↗ … bei Amazon …

Bill Hodges 1: Stephen King: Mr. Mercedes [Rezension] … Paperback ↗Kindle ↗CD ↗ … bei Amazon …

Stephen King: Basar der bösen Träume [Rezension] … Taschenbuch ↗Kindle ↗CD ↗ … bei Amazon …

Stephen King: Joyland [Rezension] … Taschenbuch ↗Kindle ↗CD ↗ … bei Amazon …

Stephen King: Revival [Rezension] … Taschenbuch ↗Kindle ↗ … bei Amazon …

Stephen King: Doctor Sleep [Rezension] … Taschenbuch ↗Kindle ↗CD ↗ … bei Amazon …


Der Beitrag [REZENSION]: Stephen King: Blutige Nachrichten erschien am 14.10.2020 auf Kultplatz.net


Cover: Stephen King - Blutige Nachrichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.