[REZENSION]: Ian McDonald: Luna: Wolfsmond

Cover: Ian McDonald: Luna: WolfsmondBasisdaten: Originaltitel: Luna – Wolf Moon (2017); Heyne 06/2017; Seiten: 496; Übersetzung: Friedrich Mader; Ausstattung: eBook, Paperback

Inhalt: Achtzehn Monate sind seit dem Tod Adriana Cortas vergangen. Die Corta Helio Corporation ist zerschlagen und die mächtigste Familie des Mondes ruiniert. Die vier verbliebenen Drachen, wie die einflussreichen Clans auf dem Mond genannt werden, wittern ihre Chance und liefern sich einen erbitterten Kampf um die Vormachtstellung in der High Society des Mondes – es ist ein Machtspiel voller Verführung, Lügen und Intrigen. Ein Spiel, das die Menschen auf dem Mond schon bald an den Rand eines Krieges bringen wird …

Rezension: 

Die Fortsetzung von Luna. Die Serie wird gern und regelmäßig als Game of Thrones der SF bezeichnet. Nun, wenn es um komplexe Charaktere, Intrigen und Verwicklungen geht und die Epik, dann mag das gern sein. Aber Ian McDonald hat einen doch ganz anderen Stil, von daher – nein. Aber die Luna-Romane sind eine gewaltige Soap-Space-Opera.

Eine Rezension für einen Bd. 2 zu schreiben, den man gleichwertig mit Bd. 1 sieht, ist irgendwie nicht so einfach. Man kann alles wiederholen, was man zum ersten Buch geschrieben hat – langweilig. Man hat aber nicht viel anderes zu erzählen. Man schreibt, dass das Buch seinem Vorgänger um nichts nachsteht, eine ebenso unterhaltsame und dichte Geschichte bietet, dass man als Fan von Ian McDonald sich gefreut hat und gerne einen weiteren Band lesen wird.

Und mehr? Luna: Wolfsmond ist eine qualitativ hochwertige Fortsetzung, die dem Vorgänger ebenbürdig ist und viel Stoff zur Unterhaltung bietet, wenn man weitläufige Epen schätzt. Der Autor beherrscht sein Metier, hat im Lauf der Karriere einige herausragende Romane (Cyberabad, Chaga) – sehr oft mit politischem und sozialem Bezug zur Gegenwart – geschrieben und ist ein zuverlässiger Lieferant oftmals faszinierender, im schlechtesten Fall interessanter Stoffe.

Luna: Wolfsmond gehört zu den faszinierenden Werken von Ian McDonald.

Kurz gesagt:

  • solide Fortsetzung
  • sehr guter Zyklus
  • episch unterhaltsam

Fazit: Richtig feine Lektüre eines hoch geschätzten Autors


Ian McDonald: Luna Bd. 2: Wolfsmond [meine Rezension] als eBook und Paperback bei Amazon …

Ian McDonald: Luna Bd. 1: Luna [meine Rezension] als eBook und Paperback bei Amazon …

Ian McDonald: Cyberabad … als eBook bei Amazon …

Ian McDonald: Chaga Bd. 1: Chaga … als eBook bei Amazon …

Ian McDonald: Chaga Bd. 2: Kirinja … als eBook bei Amazon …


Der Beitrag [REZENSION]: Ian McDonald: Luna: Wolfsmond erschien zuerst auf Kultplatz.net … 


.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen