[REZENSION]: Sylvain Neuvel: Giants: Zorn der Götter

Basisdaten: Originaltitel: Waking Gods (2017); Heyne 06/2017; Seiten: 480; Übersetzung: Marcel Häußler; Ausstattung: eBook, Paperback

Inhalt: Dr. Rose Franklin und ihr Team haben ihr Leben dem mysteriösen, außerirdischen Roboter gewidmet, den Rose als Kind vergraben fand. Gerade als die Wissenschaftler glauben, das Rätsel um die gewaltige Maschine endlich gelöst zu haben, taucht ein zweiter Roboter auf – noch größer und noch tödlicher als der erste. Und das ist erst der Anfang: Die Riesenroboter landen überall auf der Erde, und die Menschheit muss sich der größten Herausforderung ihrer Geschichte stellen, denn die Alien-Invasion hat begonnen …

Rezension:

Fortsetzung von Giants: Sie sind erwacht. Auch Band 2 ist nicht weniger faszinierend als das erste Buch. Wiederum im Stil einer Oral History verfasst, schildert es die monumentale, epische Saga der Begegnung von Mensch und Alien aus der Sicht einzelner Personen. Man möchte es kaum glauben, aber Neuvel schafft es, diesem Stilmittel danks clever durchdachter Szenerien wiederum Spannung und Aufregung und überraschende Neuerungen und Wendungen abzuringen.

Zorn der Götter ist ein pralles Vergnügen – aber ohne Band 1 vollkommen sinnfrei. Ich möchte mir kaum vorstellen, wie ausführlich der Autor geplant haben muss, um eine aus jedem Kapitel andere Perspektive spannend, glaubwürdig, in einer sinnigen Reihenfolge anzuordnen und zu verfassen, neue Figuren einzuführen, andere wegfallen zu lassen – logistisch eine Herausforderung, die in ein tolles Buch gemündet ist.

Wir bekommen eine Art befriedigendes Ende, aber da von Anfang an klar war, dass Giants eine Trilogie ist, hat Neuvel die Befriedigung mit einem Cliffhanger gewürzt, der richtig fies ist. Er schafft es auch im Kurs dieses Buches, uns mehrmals in die Irre zu führen und uns das Gegenteil glauben zu lassen von dem, was kommt. Clever.

Auch bei diesem Roman hat man als Rezensent ein Problem: Lässt man sich nicht tiefgreifend über den Inhalt aus – was ich, wenn ich ein Buch nicht kenne, als ziemlich langweilig empfinde – und hat man eine Fortsetzung, die genau gleich gut ist wie der erste Band, den man schon himmelhoch gelobt hat, dann kann man nicht wirklich viele spannende Dinge schreiben.

Giants: Zorn der Götter ist eine erstklassige, spannende, überraschende Fortsetzung mit fiesem Cliffhanger. Das Buch bereitet beim Lesen unheimlichen Spaß und lässt voller Vorfreude auf Band 3 warten. Das Stilmittel der Oral History führt dabei zu ungewöhnlichen Erzählperspektiven.

Kurz gesagt:

  • spannend
  • clever
  • faszinierend

Fazit: absolut uneingeschränkte Empfehlung


Sylvain Neuvel: Giants: Zorn der Götter [meine Rezension] … eBook und Print bei Amazon …

Sylvain Neuvel: Giants: Sie sind erwacht [meine Rezension] … eBook und Print bei Amazon …


Der Beitrag [REZENSION]: Sylvain Neuvel: Giants: Zorn der Götter erschien zuerst auf Kultplatz.net


.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz