Mit “Apocalypse Marseille” legt Andreas Gruber den 2. Band seiner gesammelten Erzählungen vor und es bleibt wieder einmal nur die Erkenntnis … Gruber = großartig. Der Autor versteht sich auf pointierte Geschichten mit überraschenden Wendungen. Gruber zu lesen ist jedes Mal ein Vergnügen …weiterlesen …

Inhalt: Unter einer Leipziger Brücke wird die verstümmelte Leiche einer jungen Frau angespült. Walter Pulaski, zynischer Ermittler bei der Polizei, merkt schnell, dass der Mord an der Prostituierten Natalie bei seinen Kollegen nicht die höchste Priorität genießt. Er recherchiert auf eigene Faust – an seiner Seite Natalies Mutter Mikaela, dieweiterlesen …

Inhalt: Fiebern Sie mit, im Wahnsinn einer Irrenanstalt der 50er Jahre oder einer Horror-Klinik in Dresden – begleiten Sie Sheriff Wyatt Earp im Kampf gegen Zombies und blicken Sie in einem verfallenen Bahnwärterhaus in einen unheimlichen Spiegel. Erfahren Sie, wie man eine tödliche Liebesnacht mit älteren Damen einfädelt und mitweiterlesen …

Inhalt: In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört am nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes “Inferno” tätowiert – und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabtenweiterlesen …

Inhalt: Die junge Wiener Privatdetektivin Elena Gerink hat den Ruf, bisher noch jede vermisste Person gefunden zu haben. Doch die Suche nach dem verschwundenen weltbekannten Maler Salvatore Del Vecchio gestaltet sich schwieriger als gedacht. Als überraschend ein letztes Gemälde von ihm auftaucht, weist ihr das den Weg in die drückendeweiterlesen …

Inhalt: Ob es um eine besonders perfide Form des Organhandels, um parasitische Bücher, um die Schrecken der Kindheit im Zeitalter der Teletubbies oder um einen Maschinendichter geht – in Grubers Geschichten verbünden sich moderne und uralte Schrecken, um den Leser nächtelang mit leiser, böser Stimme wachzuhalten. Grubers erzählerisches Geschick hat sichweiterlesen …

Inhalt: Verlassene Herrenhäuser, Nervenheilanstalten und Friedhöfe – Andreas Gruber weiß die klassischen Sujets der Horror-Story geschickt in ein modernes Umfeld einzupassen. Nicht auf den harschen Effekt kommt es ihm an, sondern auf das subtile Grauen, das sich allmählich der Herzen seiner Leser bemächtigt, sich durch die Hintertür in ihre Vorstellungsweltweiterlesen …

Eigenes Foto: Fieser Wald (invert)

Schönen Statistik-Freitag! Wie sieht es aus? Lust, mal wieder zu schauen, was die Hits der Woche waren? Gut, dann fangen wir einfach mal an: REZENSIONEN: SPITZENREITER DER WOCHE: –[01]: Kristopher Triana: Body Art – Die Göttin [meine Rezension] … –[02]: Sergej Lukianenko: Quazi [meine Rezension] … –[03]: Edward Lee, Johnweiterlesen …

Cover: Chuck Palahniuk: Jetzt bist Du dran!

Willkommen bei der Wochenschau. Ohne lange Vorrede hinein ins Vergnügen: SPITZENREITER DER WOCHE – REZENSIONEN: Chuck Palahniuk: Jetzt bist du dran [meine Rezension] als Hardcover und eBook bei Amazon … Palahniuk beschert mit dem Erzählband seinen Lesern nach längerer Zeit wieder einmal ein ordentliches What the Fuck? und das istweiterlesen …

Jahr für Jahr. Rezensionen ohne Verlinkung sind offline … 2021: [01/2021][THRILLER]: Jeff Strand: Ewig schön; Gesamteindruck: **** [Psychofuck, Thriller, Sadismus] [01/2021][SPLATTER]: Matt Shaw: Splatter Punk; Gesamteindruck: ** [Splatter, Thriller] 2020: [10/2020][THRILLER]: Stephen King: Blutige Nachrichten; Gesamteindruck: **** [Novellen, Thriller, Horror, Science Fiction] [08/2020][THRILLER]: Jeff Menapace: Durch Schlamm und Blut; Gesamteindruck:weiterlesen …