[COOL SHIT]: Katsushika Hokusai: Der Traum der Fischersfrau

Katsushika Hokusai, 1760 bis 1849, einer der bedeutendsten Vertreter des Ukiyo-e (Sammelbegriff für ein Genre in der japanischen Malerei und Druckgrafik, die Lebensgefühl und Weltsicht der breiten Bevölkerung während der Edo– bzw. Tokugawa Epoche – 1603 1868 – widerspiegelt). Der Traum der Fischersfrau entstand ungefähr zwischen 1814 bis 1820 und ist ein unverblümter Farbholzschnitt.* und **

SpaceArt bietet ein limitiertes, vor Jahren exklusiv für den japanischen Markt entstandenes 3D Modell an. Dem Teil ist sogar orginaler Sand (!) beigegeben. Der Preis ist zwar sehr happig, aber verdammt, wenn ich mir das Ding leisten könnte, wäre es schon meines … seufz … wer es kaufen mag – ab zu SpaceArt

* Und da soll noch einmal jemand sagen, Spielzeug, Erotica und Sammlertum wären simple Unterhaltung – man kann unglaublich interessante Dinge dabei lernen

** Die Plastik ist wirklich, wirklich schön. Ausgesprochen schön sogar. Was jetzt das Motiv angeht, das ist vor knapp 200 Jahren entstanden! Also ist Tentakelporno wohl ein sehr altes, ehrwürdiges Genre und gehört zur Kunst. Was wiederum … ach, ich lass es besser

SpaceArt: Katsushika Hokusai: Der Traum der FischersfrauSpaceArt: Katsushika Hokusai: Der Traum der Fischersfrau

 

 

 

 


Der Beitrag [COOL SHIT]: Katsushika Hokusai: Der Traum der Fischersfrau (SpaceArt) erschien zuerst auf Kultplatz.net


.